About us


Eigentlich ist die sub5 ein ganz bestimmter Akkord in der Jazzharmonik, in der a cappella Welt steht sub5 für eine Band mit fünf individuellen Künstler*innen: Um die Kraft des Kollektivs zu beflügeln, verzichten sie dabei freiwillig auf eine führende Rolle. So entstehen außergewöhnliche, eigene Arrangements moderner und traditioneller Songs. Jazz wird zu Pop, Rock wird zu Soul und Swing wird zu Tango.

Aufmerksame Ohren werden mit brillanten Solostimmen und jeder Menge Liebe zum Detail verwöhnt. Offene Augen entdecken eine Show, die nicht durch ein glattpoliertes Endprodukt, sondern durch starke Persönlichkeiten und viel Gefühl glänzt. Unterstützt durch dezente Choreographien, ist die ansteckende Lust am Instrument „Stimme“ für wirklich alle Konzertgäste spürbar. Der nicht zu stillende Entdeckungsdrang von sub5 kennt keine Grenzen so lange alles vokal bleibt.

For music theorists, „sub5“ is the name of a certain chord in jazz harmony, but in the a cappella world sub5 is known as a band of five individual artists: They don't rely on a set lead singer but create their unique sound out of their collective power. This is the fertile ground for extraordinary and unique arrangements of modern and traditional melodies from all over the world. Jazz becomes Pop, Rock turns into Soul and Swing transforms to Tango.

You'll hear brilliant soloists and a great attention to detail. You'll see a show with strong personality and sensitivity instead of polished artificiality. Supported by modest choreography, you'll feel the joy and pleasure of a cappella music. sub5's urge for new discoveries is unstoppable as long as it can be done vocally.


sub5 sind:

Juliette Jacobsen – Marlies Weymann – Joël Besmehn – Sven-Arne Zinnke – Ole Backhaus